Skip to main content

Lohnt sich die Anschaffung von einem French Door Kühlschrank?

Die Beantwortung der Frage, ob sich die Anschaffung eines French Door Kühlschranks lohnt, hängt von verschiedenen Kriterien und von den persönlichen Lebensgewohnheiten ab. Die Anschaffungskosten für die geräumigen Kühlgeräte mit Gefrierabteil liegen im unteren vierstelligen Bereich. Für diese Investition erhalten Sie eine Kühl-/Gefrierkombination mit einem enormen Volumen. Der höhere Preis für die Anschaffung wird durch die integrierte Tiefkühleinheit relativiert, die den Kauf einer externen Gefriertruhe überflüssig macht. Insbesondere im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit lohnt sich die Anschaffung eines French Door Kühlschranks. Moderne Geräte besitzen die Energieeffizienzklasse A++ und verbrauchen nur einen Bruchteil des Stroms, den ein 10 Jahre alter herkömmlicher Kühlschrank verschlingt. Die Unterhaltskosten lassen sich in Abhängigkeit vom Stromverbrauch des Altgerätes um bis zu 50 Prozent im Jahr senken.

French Door Kühlschrank für Mehrpersonenhaushalte

Seine ganzen Vorteile spielt ein French Door Kühlschrank in einem Mehrpersonenhaushalt aus. Familien mit Kindern wissen um die Vorzüge, die genügend Stauraum bietet. Generell wird davon ausgegangen, dass ein Single-Haushalt etwa 100 Liter Kühlraum benötigt, um Lebensmittel und Getränke aufzubewahren. Jede weitere Person benötigt zwischen 50 und 70 Liter Fassungsvermögen. In einer vierköpfigen Familie sind demzufolge zwischen 250 und 310 Liter Volumen erforderlich. Diesen Anforderungen wird ein French Door Kühlschrank in vollem Umfang gerecht, denn das Durchschnittsmodell verfügt über 400 Liter Kühlraum. Wenn das Gerät in der Küche platziert werden soll, entscheidet außerdem das Platzangebot darüber, ob die Anschaffung eines French Door Kühlschranks lohnt.